Wedding-Festival

07. & 08.10.2017 | Rathaus Cham

07. Oktober 2017
08. Oktober 2017
Samstag: 11:00 - 18:00 Uhr
Sonntag: 11:00 - 18:00 Uhr
Eintritt:
Wochenend-Ticket nur 4 Euro!
Das Programm


Neben einem äußerst kreativen und einzigartigen Ausstellungskonzept bieten wir Ihnen natürlich auch ein interessantes Rahmenprogramm an beiden Veranstaltungstagen. Lassen Sie sich begeistern von den Modeschauen und zahlreichen Musik- & Tanzeinlagen auf der „HochZeit“; lassen Sie sich inspirieren von unseren Foto- & Deko-Ideen und verbringen Sie ein paar schöne Stunden auf unserem Wedding-Event.



Samstag, 07.10.2017


Ganztags:
  • satte Messerabatte
  • Fotobox-Spaßbilder sofort zum Mitnehmen
  • Leseecke mit „HochZeit“s-Zeitschriften und -Büchern
  • Fotoausstellung unserer exklusiven „HochZeit“s-Fotographen
  • Foto-& Deko-Ideen für Ihre Traumhochzeit
  • Walzer-Workshops der Tanzschmiede Kukso
    (Workshopraum, 1. OG, neben Partyboxx)
  • Live-Musik mit dem Hochzeitssänger Martin Gugler
11:00 Uhr bis 13:30 Uhr:
Live-Musik

  • Sänger, Entertainer & Musiker Björn Bussler
13:30 Uhr bis 18:00 Uhr:
Live-Musik

  • Klassischer Tenor Helmar Ostermeier
15:30 Uhr bis 15:50 Uhr:
Warum eine „Freie Trauung“?
  • Freier Trauredner Stefan Klebensberger
    (Workshopraum, 1. OG, neben Partyboxx)
17:30 Uhr bis 18:00 Uhr:
Tages-Verlosung

  • (Foyer)

Sonntag, 08.10.2017


Ganztags:
  • satte Messerabatte
  • Fotobox-Spaßbilder sofort zum Mitnehmen
  • Leseecke mit „HochZeit“s-Zeitschriften und -Büchern
  • Fotoausstellung unserer exklusiven „HochZeit“s-Fotographen
  • Foto-& Deko-Ideen für Ihre Traumhochzeit
  • Live-Musik mit der Pop- & Soul-Band Soulmaid
  • Walzer-Workshops der Tanzschmiede Kukso
    (Workshopraum, 1. OG, neben Partyboxx)
14:30 Uhr bis 15:00 Uhr:
Showtanzgruppe des Eva-Plenninger-Vereins, Geiselhöring
  • (Rathaus-Vorplatz)
15:30 Uhr bis 15:50 Uhr:
Warum eine „Freie Trauung“?

  • Freier Trauredner Stefan Klebensberger
    (Workshopraum, 1. OG, neben Partyboxx)
17:30 Uhr bis 18:00 Uhr:
Tages-Verlosung

  • (Foyer)
Premium-Aussteller

Die Aussteller



Eindrücke





Weitere Eindrücke der „HochZeit“ finden Sie hier



Presse



Wenn die Hochzeitsglocken läuten…


„HochZeit“ im Rathaus: Fachfirmen zeigen, wie der schönste Tag im Leben perfekt wird

Cham. (kf) „Willst du mich heiraten?“ Mit diesem Satz beginnt für viele Paare, neben der Freude auf einen neuen Lebensabschnitt, oftmals auch eine große Herausforderung. Bis zur Hochzeit vergeht nicht selten ein Jahr, in dem viel für die Brautleute zu erledigen ist. Angefangen von Einladungen, Dekorationen und Ringen bis hin zur Trauung selbst. Die Zahl der Möglichkeiten dabei ist groß. Einen Überblick konnten sich alle Interessierten auf dem Wedding-Festival „HochZeit“ am Wochenende im Chamer Rathaus verschaffen.

Stände gehen ineinander über
Freie Trauungen: eine Alternative Von anderen Hochzeitsmessen möchte sich Veranstalter Stefan Klebensberger durch eine entspannte und familiäre Atmosphäre abheben. Hierfür hat er die Räume im Amtshaus mit einer Vielzahl von Deko-Gegenständen heimelig gemacht. Von der Decke hängen Efeukränze, auf jedem Fensterbrett, an jeder Ecke stehen Kerzen. Auch die einzelnen Aussteller, insgesamt 30 an der Zahl, sind in das Konzept miteingestiegen. Sie sind nicht durch hohe Stellwände voneinander getrennt, sondern gehen ineinander über. Knapp 500 Besucher haben am Wochenende den Weg zur Hochzeitsausstellung gefunden. Damit zeigt sich der Veranstalter zufrieden, denn er möchte keine Massenveranstaltung, sondern eine ausführliche Beratung für jeden potentiellen Kunden.

Die Unternehmen auf der Kreativ- und Designmesse stammen allesamt aus dem ostbayerischen Raum. Bei der Auswahl der Aussteller legte der Organisator besonders Wert auf Exklusivität, Individualität und Kreativität. Auch Firmen direkt aus der Region waren vertreten. So präsentierte die „fliegende Nanny“ Anja Klier aus Furth im Wald ihre mobile Kinderbetreuung. Bereits seit zwölf Jahren ist sie im Geschäft und dieses läuft so gut, dass mehrere Nannys für sie arbeiten. Tobias Kukso bringt den Paaren in seiner Tanzschmiede in Cham und Viechtach die notwendigen Schritte für den Hochzeitstanz bei. Es gibt Kurse mit mehreren Übungseinheiten und auch Crashkurse. Dabei komme es immer darauf an, welche Voraussetzungen die Tänzer mitbringen und was sie präsentieren wollen. Grundsätzlich sollte man sich spätestens drei Monate vor der Trauung überlegen, wie der Hochzeitstanz aussehen soll, so Kukso. In Ausnahmefällen hat der Tanzlehrer aber auch schon mal am Tag vor dem großen Tag noch „Erste Hilfe“ geleistet. Fast schon ein Muss auf jeder Hochzeitsfeier ist derzeit die Fotobox. Dabei können sich die Gäste selbst fotografieren und gegebenenfalls die Bilder auch sofort mitnehmen. Gleich drei verschiedene Anbieter mit unterschiedlichen Konzepten waren vor Ort und boten neben Informationen auch erste Schnappschüsse an.

Bei der Brautmode ist derzeit alles erlaubt. Es gibt immer noch viel Tüll und Spitze, aber auch Drucke kommen immer mehr, so Diana Fischer von Fischer Fashion in Cham. Bei der Farbe trat sich auch die ostbayerische Braut immer mehr in Richtung „Blush“ und „Cappuccino“. Bei den Trauringen geht der Trend eher weg von mehrfarbigen Stücken hin zu klassischen Ringen in Rosé-, Weiß- oder Gelbgold.

Freie Trauungen: eine Alternative
Das außergewöhnliche Veranstaltungsdesign von Klebensberger kommt nicht von ungefähr. Bereits während seines Studiums des Sport-, Kultur- und Veranstaltungsmanagements hat er sich mit dem Thema Hochzeit in seinen Projektarbeiten auseinandergesetzt. Er hat eine Veranstaltungsfirma für verschiedenste Anlässe gegründet und bietet einen Veranstaltungsstadel bei Straubing an. Später machte ein Bekannter ihn auf das Thema freie Trauungen aufmerksam. Seit diesem Jahr nimmt er Aufträge als freier Trauredner an. Damit bietet er Paaren eine Alternative zur klassischen kirchlichen Trauung. Ob sich diese Zeremonien auch im Landkreis Cham durchsetzen werden, wird sich noch zeigen.

Chamer Zeitung, 10/2017